BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Wie kann man Regeln für die Vergabe von Tabellennamen definieren?

Vorgehensweise

In TABEX/3 war es möglich, Regeln für die Vergabe von Tabellennamen durch den Exit CHECKNAME zu definieren. In TABEX/4 wurde der Exit durch eine Prüftabelle ersetzt.

Für die Erstellung der Prüftabelle sind folgende Schritte notwendig:

  • Eintragen der Prüftabelle mit Funktion Administration / Anwendung / Allgemeine Einstellungen / Prüftabelle zuordnen
  • Erstellen der Prüftabelle in Datenbank TABCNT mit der TABEX/4 Konsole oder mit den Funktionen

TABEX Datenbank / Neu / Tabellenkopie erstellen und
TABEX Datenbank / Verwaltung / bearbeiten ohne Datenprüfungen

Der Tabellenname ist als Feld TI_TABLE, das Versionsdatum als TI_FROMDAT und die Versionsinformation als TI_INFO anzugeben.

Beispiel
  • Eintragen der Prüftabelle:

Tabelle: $TAB4PT001
Steuertabelle: prftab

'prftab' ist der frei vergebbare Name der Prüftabelle.

  • Einfaches Beispiel für die Prüftabelle:

CNTFIELD

CNTOP

CNTV1

CNTV2

 

MS

Name muss aus ABCD

EF bestehen

TI_TABLE

VF

ABCDEF

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories