BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Wie erzeugt man unter z/OS einen Dump einer TABEX/4 Browser-Session?

Notwendige Informationen zur Fehleranalyse

Zur Fehleranalyse bei BOI werden im Normalfall folgende Informationen benötigt:

  1. Log-Datei mit Informationen zum Abbruch (Register, Aufrufkontext)
  2. Formatierter Dump

Wichtig für die Analyse: beide Dateien müssen von derselben Browser-Session erzeugt worden sein.

Log-Datei

Die Log-Dateien werden im Unterverzeichnis "logs" des z/OS Unix-Verzeichnisses erzeugt, in dem TABEX/4 installiert ist. Der Session-Monitor nummeriert die Dateien der Sessions, beginnend bei 0.

Eine Log-Datei hat den Namen "log" gefolgt von der Session-Nummer, z.B.: log0, log1, usw.

Dump

Der Dump wird vom System in eine als SYSUDUMP zugeordnete Datei geschrieben. Um das zu erreichen, müssen folgende Vorkehrungen getroffen werden:

  • Ändern der Aufrufparameter in der Start-JCL für den Session-Monitor.

Es muss bei den Optionen für Language Environment die Angabe TRAP(ON) geändert werden auf TRAP(OFF), z.B.:

//SETLEPAR SET LEPAR='POSIX(ON),TRAP(OFF),ENVAR("TZ=CET-1CEST")'
//MON1 EXEC PGM=BOIPMON,PARM=('&LEPAR / DD:MONPARM')

Achtung: Für Normalbetrieb ist die Angabe TRAP(ON) erforderlich. TRAP(OFF) verhindert die Zustellung von Signalen in Posix-Anwendungen.

  • Definition einer Datei SYSUDUMP im Alloc-Script für die Monitor-Sessions.

Bei Verwendung der Default-Monitorparameter befindet sich das Script in Unterverzeichnis "etc" des z/OS Unix-Verzeichnisses, in dem TABEX4 installiert ist, und der Name des Scripts ist "alloc". Es muss für den Dump folgende Definition hinzugefügt werden:

ALLOC FI(SYSUDUMP) ...

(An Stelle von "..." müssen die passenden Angaben für die Dump-Datei eingesetzt werden.)

Format der Dump-Datei

Organization . . . : PS

Record format . . . : VBA

Record length . . . : 125

Block size . . . . : 1632

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories