BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Wie kann ich einen BOIPRINT mit APPLMSG=3 erzeugen?

Einleitung

Im Browser können Sie die Navigationsleiste umschalten, um die Einstellungen der debug-, trace- und BOIPRINT-Level zu ändern.

Umschalten zu den debug/trace/BOIPRINT-Einstellungen

Umschalten können Sie:

  • mit dem Hotkey [Ctrl]+[Shift]+[Alt]+[Num]
  • durch Doppelklick auf das Copyright-Symbol oben rechts im Browser-Fenster:

Nach dem Umschalten sehen Sie die Einstellungen der debug-, trace- und BOIPRINT-Level:

BOIPRINT-Einstellungen ändern

Wenn Sie die Einstellungen des BOIPRINT-Levels ändern, wird automatisch ein ReLogin durchgeführt und die Navigationsleiste ist wieder sichtbar.

"debug window" öffnen

Mit dem Link "debug window" können Sie ein Browser-Fenster mit dem Titel "debug info and trace info from TABEX/4" öffnen.

Dieses enthält gemäß den debug/trace/BOIPRINT-Einstellungen Informationen zur letzten Aktion:

Wenn Sie dieses Fenster geöffnet lassen, wird jede weitere Aktion mitgeloggt.

Dokumentation

BOIDOC_209a_config_en.pdf, Kapitel Generate BOIPRINT in browser window

Gültig ab

TABEX/4 Version 4.1.0

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories