BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Was soll ich tun, wenn der Timeout bei der TABEX/4 Browseranwendung überschritten wird und alle offenen Datenbanken nach Abbruch durch den Monitor gesperrt werden?

Beschreibung

Wenn es zum Timeout kommt, kann der Monitor aus technischen Gründen nur die Session canceln. Prinzipiell bleiben Datenbanksperren bei Abbrüchen aufrecht (z.B. bei Abends, oder wenn ein TSO-User automatisch abgemeldet wird).

Es ist bei Operationen mit mehreren Datenbanken nicht gesichert, welche der Updatevorgänge bereits durchgeführt wurden, sodass eine Überprüfung und ein manuelles Aufheben der Sperre(n) notwendig ist.

Die maximale Zeit, die der Monitor wartet, bis eine Session gecancelt wird, kann im Monitorparameter MON-TIMEOUT-RUNAWAY-SEC definiert werden (Angabe in Sekunden).

Client-seitig ist das Timeout in boiadmin.properties in Parameter montimeout definiert. Möglicherweise macht es Sinn, einen größeren Wert für das Timeout zu konfigurieren.

Die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Timeout-Parametern finden Sie in der Dokumentation beschrieben.

Sonst gibt es theoretisch noch die Möglichkeit, die aufwändige Prüfung asynchron durchzuführen, und z.B. alle paar Sekunden zu checken, ob bereits ein Ergebnis vorliegt.

Dokumentation

BOIDOC_209a_config_en.pdf, Kapitel Timeout configuration

News

Änderungen bei ESA-Datenräumen, Ablöse von Alt-Systemen und die neue Success Story: Lesen Sie mehr im neuen Newsletter!

11.07.2018

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

GDIS und BOI: Weiterführung einer Erfolgsgeschichte


Mit TABEX4 JTC setzt GDIS nun die Java-Schnittstelle für den weltweit schnellsten Tabellenzugriff auf Stamm- und Steuerungsdaten ein. Lesen Sie die Details in unserer neuen Success Story.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories