BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Erweitertes Instanzenkonzept

Erweitertes Instanzenkonzept

Neben der allgemeinen Konfiguration von TABEX/4 für das Unternehmen können für einzelne Organisationseinheiten des Unternehmens Instanzen als eine Art Sub-System konfiguriert werden.

Eine Instanz ist ein definiertes "Konfigurations-Set", mit dem der Inhalt und die möglichen Funktionen je Instanz eingeschränkt bzw. vorausgewählt werden können.

So könnte das Konfigurations-Set "Instanz" beispielsweise folgendes beinhalten:

  • welcher Menübaum wird angezeigt?
  • welche Berechtigungen kommen zum Tragen?
  • welche Datenbanken werden verwendet?
  • welche Voreinstellungen gibt es (z.B. SQL-Creatorname)?
  • uvm.

Wenn Instanzen aktiviert sind, wird vor die Anzeige des Explorer-Menüs die Instanz-Auswahl geschaltet. Die von einem User zuletzt gewählte Instanz wird bei der nächsten Anmeldung automatisch wieder ausgewählt.
Um eine andere Instanz auszuwählen, muss in der Navigationsleiste "TABEX/4 Table Manager" ausgewählt werden.

Wie richtet man eine Instanz ein?
Was eine Instanz ausmacht, ist im Wesentlichen in einer sogenannten Instanz-Definitionstabelle in Form von Parameterzuweisungen (Name=Wert) gespeichert.
Zur Konfiguration der Instanzen stehen im Menü der TABEX-Anwendung entsprechende Administratorfunktionen zur Verfügung, beispielsweise

  • Instanzentext bearbeiten
  • Instanzenbaum bearbeiten
  • Instanzen Konfiguration bearbeiten

Daneben besteht die Möglichkeit, mit Hilfe der TABEX-Utility TBVW01 Instanzen automatisiert zu erzeugen. Diese Batch-Methode hat gegenüber den interaktiven Menüfunktionen den Vorteil, dass damit eine große Anzahl von Instanzen in einem einzigen Programmdurchlauf erstellt werden kann.

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories