BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

AirPlus setzt auf die TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE

AirPlus International

Die 1.174 MitarbeiterInnen der AirPlus International betreuen über 41.900 Firmenkunden in 60 Ländern in Fragen des Reisekosten- und Beschaffungs-managements. 2013 erreichte der Abrechnungsumsatz weltweit 11,8 Milliarden EURO, es wurden 145 Millionen Transaktionen abgewickelt.

TABEX/4 bei AirPlus International

Um diese hohe Anzahl an Transaktionen sicher und performant durchzuführen, setzt AirPlus seit über 20 Jahren auf TABEX, die Produktgruppe der BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH (BOI) für performanten Tabellenzugriff und revisionssicheres Tabellenmanagement.

Schlüsselzahlen des TABEX/4 Einsatzes bei AirPlus International:

  • Ca. 1200 TABEX-Tabellen
  • Ca. 170 TABEX-Anwender
  • 2 TABEX-Administratoren sichern den problemlosen Betrieb von TABEX/4.
  • Ein TABEX-Entwickler implementiert und adaptiert die von AirPlus programmierten TABEX-Anwendungen.

TABEX/4 Anwendungsentwicklung bei AirPlus

Von AirPlus wurden zwei web-basierte Anwendungen ASPIS und EASY entwickelt, welche sowohl auf Daten in TABEX-Tabellen als auch in relationalen Tabellen zugreifen.

Für die Anwendungen war einerseits eine Benutzerauthentifizierung als auch ein schreibender Zugriff aus Java Anwendungen auf in TABEX gehaltenen Daten erforderlich.

AirPlus trat mit diesen konkreten Anforderungen an BOI heran.

Fr. Rendón-Valencia, TABEX/4 Verantwortliche bei AirPlus International in der Abteilung „JX IO Transaction Processing Applications“, fasst die wichtigsten Anforderungen zusammen:

„Für uns war es entscheidend, dass die revisionssichere Protokollierung der Datenpflege auch in Java-Anwendungen ohne weitere Programmierung durchgeführt wird. Darüber hinaus sollten auch alle Änderungen, welche über den schreibenden Java Zugriff durchgeführt werden, im zentralen Revisionsprotokoll vermerkt werden.“

BOI hat die Anforderungen der AirPlus verallgemeinert und in enger Abstimmung die Java Application Engine (JAE) als ein neues Produkt der TABEX/4 Produktfamilie entwickelt.

TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE

Die JAE ist ein Java Application Programming Interface für die komfortable Implementierung von verteilten Java-Anwendungen zur Pflege von TABEX/4 Tabellen unter Verwendung des TABEX/4 Funktionsumfangs.

Diese komfortable Java-Schnittstelle erweitert den Funktionsumfang von TABEX für den Schreib- und Lesezugriff auf Tabellendaten via TCP/IP auf verteilten Plattformen.

Mit TABEX/4 Java Application Engine kann lesend und schreibend aus beliebigen Java-Umgebungen auf Tabellendaten zugegriffen werden, wie z.B. aus Web-Anwendungen (Java, JSP), GUI-Anwendungen oder Server-Batch-Anwendungen.

Nutzen der JAVA APPLICATION ENGINE

Mit der JAVA APPLICATION ENGINE können Java-Programme entwickelt werden, die über einfache Java-Befehle den Aufruf und die automatisierte Pflege von TABEX-Tabellen ermöglichen.

Die JAVA APPLICATION ENGINE bietet folgende Vorteile:

  • Dezentrale und revisionssichere Pflege von zentralen Tabellendaten (z.B. auf dem Mainframe) mittels Java-Anwendungen.
  • Einfache Erstellung von Web-Anwendungen und GUI-Anwendungen durch die BOI Java Klassen der JAE.
  • Möglichkeit der Automatisierung der Tabellenpflege über dezentrale Java-Programme auf allen Systemplattformen.
  • Die Benutzerauthentifizierung sichert, dass nur Berechtigte die Java-Anwendungen ausführen dürfen.
  • Auslagerung von Anwenderprogrammen vom Mainframe und dadurch Einsparung von Hard- und Softwarekosten.

Zusätzlich zu diesen Vorteilen bietet die JAE die gleichen Vorteile, die auch die TABEX/4 Weboberfläche – der TABEX/4 Table Manager - bietet:

  • Sicherer Login in TABEX/4: Das Passwort wird verschlüsselt übertragen.
  • Autorisierter Zugriff auf Tabellendaten: Ein Benutzer kann Lese- und/oder Schreib-berechtigung auf Tabellen haben. Das TABEX/4 Berechtigungssystem prüft diese Autorisierungen.
  • Die Bearbeitung der Tabellendaten ist transaktionsorientiert. Mehrere Update-Operationen können durchgeführt und gemeinsam gespeichert werden. Tabellen sind während der Transaktion für andere Anwendungen gesperrt.
  • Datenprüfungen können durch Prüfroutinen, die in TABEX/4 Tabellen gespeichert sind, implementiert werden. Die Prüflogik von TABEX/4 verhindert, dass fehlerhafte Daten in die Datenbank gespeichert werden. Die Definition der Prüftabellen erfolgt mit dem TABEX/4 Table Manager.
  • Revisionssichere Tabellenpflege: Alle Datenänderungen der Java-Anwendungen werden automatisch im zentralen TABEX/4 Revisions-protokoll protokolliert. So ist es möglich, für jede Tabelle ein lückenloses Revisionsprotokoll aller Änderungen zu erhalten.
  • Folgende Daten werden gespeichert:
    • Wer hat die Änderung durchgeführt?
    • Welche Art von Änderung wurde durchgeführt (Einfügen, Ändern, Löschen)?
    • Welche Datensätze wurden geändert?
    • Zusätzliche Informationen bei Bedarf

JAE im produktiven Einsatz bei AirPlus – eine erste Bilanz

Die Java Application Engine ist seit Herbst 2014 bei AirPlus – nach einer kurzen Testphase - produktiv im Einsatz.

„Die Einführung der Java Application Engine war einfach und unkompliziert“, zieht Fr. Rendón-Valencia, TABEX/4 Verantwortliche bei AirPlus International, eine erste Bilanz.

„Unsere Anforderung, die Berechtigungsprüfung der Benutzer, konnte leicht umgesetzt werden. Die lückenlose Protokollierung und Dokumentation der Business-Abläufe ist bei AirPlus International sehr wichtig, um Änderungen nachvollziehen zu können.“, betont Fr. Rendón-Valencia.

„Von ebenso großer Bedeutung ist, dass die Datenprüfungen, die im TABEX/4 Table Manager definiert sind, auch in unseren dezentralen Java- Webanwendungen zur Anwendung kommen und nicht extra programmiert werden müssen.“

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories