BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Infrastruktur

TABEX/4 bietet Import-/Export-Funktionen, PDF- und Druckfunktionen und erlaubt die uneingeschränkte Verteilung von Tabellen in heterogenen IT-Umgebungen. Somit stehen Tabellendaten unternehmensweit für alle IT-Abläufe und für die Verwendung durch andere Anwendungen zur Verfügung.

Kopieren und Verschieben von Tabellen

Tabellen können innerhalb einer Datenbank oder auch datenbankübergreifend kopiert und verschoben werden.

Datentransfer

Mit TABEX/4-Utility-Funktionen ist es möglich, Daten zwischen Tabellen und Files verschiedenster Speicherungsformen (TABEX/4-Tabellen, Tabellen aus sequentiellen Files, Tabellen aus relationalen Datenbanken wie z.B. DB2, Oracle, Microsoft SQL Server, Informix, PostgreSQL, MySql, usw.) zu übertragen. Es sind alle Kombinationen aus Quell- und Zieldatei möglich.

Migration von Tabellendaten zwischen relationalen Datenbanken

Sie haben Daten in einer relationalen Datenbank gespeichert, benötigen diese jedoch in einer anderen relationalen Datenbank auf einem anderen Betriebssystem?

Sie möchten Daten von einer Datenbank in eine andere Datenbank migrieren und dabei Strukturanpassungen durchführen?

TABEX/4 bietet Ihnen das Werkzeug, um Daten zwischen relationalen Datenbanken zu transportieren. Die Datenbanksysteme können dabei unterschiedlich sein. So können Sie z.B. Daten von Oracle in DB2 weiterverarbeiten od. Daten von Informix nach DB2 transportieren.

Abb. Beispiel für eine Migration von Informix nach DB2

Daten von der Quell-RDB (zum Beispiel Informix) werden in eine TABEX-Datenbank (im Beispiel TABEX_DBi) zwischengespeichert. Da meistens Datentypanpassungen durchgeführt werden müssen, kann ein Anwenderprogramm zwischengeschaltet werden, welches die Datentypanpassungen durchführt und die Tabelle in eine zweite TABEX-Datembank speichert (im Beispiel TABEX_DBd).Diese TABEX_DBd wird  dann in die Zieldatenbank (im Beispiel DB2) eingespielt. Falls die Tabelle(n) in der Zieldatenbank noch nicht existieren, können diese vor dem Einspielen in der Zieldatenbank erstellt werden.

 

Import / Export von Tabellen

Viele TABEX/4-AnwenderInnen nutzen MS EXCEL oder andere Programme für Diagrammdarstellungen, statistische Auswertungen, Präsentationen und Berichte. Es gibt daher großes Interesse, diese Programme auch für die Bearbeitung von Tabellendaten aus Datenbanken zu nutzen.

Mit TABEX/4 ist dies problemlos möglich:

Der Export von Tabellen bzw. des aktiven Tabellen-Pflegebereichs ermöglicht den Transfer von Tabellendaten aus Datenbanken in andere Anwendungen, wie z.B. MS EXCEL, um sie dort weiter zu bearbeiten

Genauso können in MS EXCEL oder anderen Programmen geänderte Daten (wieder) nach TABEX/4 importiert werden. Die importierten Daten können entweder die ganze Tabelle ersetzen oder zu den bestehenden Daten hinzugefügt werden. Beim Speichern der Tabelle werden die importierten Daten geprüft (Prüftabellen, RI-Prüfungen, usw.).

Druck

Tabellen oder Datensätze können als TEXT- oder PDF-Dokumente ausgegeben werden.

TABEX/4 Mail

Die TABEX/4-Mail-Schnittstelle ermöglicht es, generierte PDFs, CSV-Dateien, Logs von Batch-Programmen oder sonstige Dateien als Anhänge via E-Mail zu versenden.

Replikation von Daten

Die automatische Replikation ermöglicht die Synchronisierung von Datenbank- und Hauptspeicher-Daten über Plattformgrenzen hinweg.

Vorteile der automatischen Replikation sind:

  • Kontrollierte Bereitstellung zentral verwalteter, aktualisierter Daten für unterschiedliche Projektbereiche
  • Erhöhte Verfügbarkeit der Daten
  • Offline-Zugriff auf lokale Replikate
  • Beschleunigung von Lesezugriffen (kürzere Antwortzeiten)

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories