BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Effiziente Ablöse von SPITAB, TABSYS, VTAS und Eigenentwicklungen

  • Möchten Sie ein Rehosting Ihres Tabellenmanagementsystems durchführen oder auf eine andere Lösung migrieren, die hohe Performanz, Stabilität und Zukunftssicherheit bietet?
  • Möchten Sie von z/OS auf Java umsteigen und benötigen eine Migrationsstrategie mit minimalem Aufwand?

Dann sind wir der richtige Partner für Sie. Wir bieten Ihnen Effizienz bei der Durchführung Ihres Migrationsprojekts und Zukunftssicherheit für Ihre IT-Architektur.

Welche Ablösestrategie passt zu Ihnen? Wir bieten vier Strategien für Ihren Umstieg an:

1. Umstieg auf TABEX4 unter Beibehaltung des Mainframe

Wenn Sie rein lesende Zugriffe in Ihren Anwendungsprogrammen einsetzen, so wird TABEX4 und ein produktspezifischer Adapter installiert. Die Migration beginnt mit der einmaligen automatisierten Transformation Ihrer Tabellen in TABEX4 oder RDB-Tabellen. Danach stehen alle TABEX4-Funktionalitäten für performanten Zugriff und komfortable Online-Tabellenpflege zur Verfügung. Der Adapter setzt alle produktspezifischen Programm-APIs automatisch auf TABEX4 APIs um. Ihre Anwendungsprogramme bleiben somit unverändert.

Mit der TABEX-Zugriffsschnittstelle steht Ihnen der volle Funktionsumfang von TABEX4 für die Weiterentwicklung Ihrer Anwendungen zur Verfügung. Mit den Zusatzprodukten JAVA ACCESS und JAVA Application Engine aus der TABEX4 Produktfamilie können zusätzliche Anwendungen in Java implementiert werden. Die Online-Tabellenpflege wird über die TABEX4 Benutzeroberfläche durchgeführt.

Wenn Sie auch schreibende Zugriffe in Ihren Anwendungsprogrammen einsetzen, wird der Umstieg in CICS und BATCH basierend auf Ihren Anforderungen an Organisation und Architektur durchgeführt. Nach einer Analyse Ihrer Zugriffe, Ihren Anforderungen und Ihrer Gesamtinstallation erarbeiten wir mit Ihnen eine für Sie optimierte Architektur. Die Online-Tabellenpflege wird über die web-basierte Benutzeroberfläche des TABEX4 Table Managers abgelöst.

2. Umstieg auf TABEX4 im Zuge einer Migration von Mainframe auf Server-Systeme

TABEX4 läuft auf allen gängigen Betriebssystemen und ermöglicht daher auch die Migration auf Betriebssysteme wie Linux, Unix, AIX und Windows. Die Ablösestrategien und das Vorgehen sind ident mit Strategie 1.

3. Umstieg auf TABEX4 im Zuge eines Rehostings von Mainframe auf Linux unter Einsatz des „Software Defined Mainframe (SDM®)“ der Firma LzLabs

BOI bietet in Kooperation mit LzLabs ein einfaches und schrittweises Rehosting von Mainframe-Installationen auf den Lzlabs-eigenen „LzLabs Software Defined Mainframe®“ (SDM) an. Selbstentwickelte Tabellenmanagementsysteme können dabei ebenso migriert werden wie kommerzielle Varianten.

Der SDM ermöglicht es, bestehende Kundenanwendungen sowohl unter Linux als auch in cloud-basierten Infrastrukturen zu verwenden - ohne Rekompilierung oder Konvertierung von Daten. Tausende Mainframe-Transaktionen können pro Sekunde ausgeführt werden. Der SDM erfüllt somit die Anforderungen Ihres Unternehmens an Zuverlässigkeit, Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit, Bedienbarkeit und Sicherheit. Diese Lösung stellt einzigartige Kompatibilität und außergewöhnliche Performance bereit, und senkt Ihre IT-Ausgaben dramatisch.

TABEX4 läuft auf SDM. Direkt verwendet oder mit Hilfe eines produktspezifischen BOI-Adapters bietet TABEX4 die unkomplizierte Migration bestehender Anwendungen. Quellcode und Daten können unverändert weiterverwendet werden. Somit entfallen komplizierte Rekompilierung und aufwändige Datenkonvertierung.

4. Umstieg auf TABEX4 JTC für die Kompilierung Ihrer Anwendungen von Mainframe-Sprachen auf Java im Zuge einer Migration

Viele Firmen bieten Kompilierungsstrategien für die Migration von Mainframe-Programmen nach Java an. Tabellenmanagementsysteme stellen für die automatische Kompilierung eine Herausforderung dar. Hier bietet BOI eine einfache und effiziente Lösung: Beim Umstieg auf Java werden im Zuge der Kompilierung bestehende lesende APIs auf TABEX4 JTC APIs umgesetzt – von selbstentwickelten Tabellenmanagementsystemen ebenso wie kommerziellen Varianten. BOI stellt hierzu ein 1:1-Mapping nach TABEX4 JTC zur Verfügung. Der manuelle Bearbeitungsaufwand Ihrer Anwendungsprogramme wird dadurch erheblich reduziert. Nach dem Umstieg können Sie alle Einsatzmöglichkeiten von TABEX4 JTC, der weltweit schnellsten Java-Middleware, für den Zugriff auf Tabellen nutzen.

Optimale Organisation von Migrationsprojekten

Mainframe-Installationen sind über die Jahre gewachsene Systeme, deren Ablöse professionell und auf Sie zugeschnitten erfolgen muss. Seit vier Jahrzehnten sind wir der Spezialist für effizientes Tabellenmanagement und der richtige Partner für Ihre moderne und zukunftssichere IT-Architektur.

Wir bieten bei jeder Migration eine detaillierte Analyse Ihrer aktuellen Installation, Ihrer Anforderungen sowie Ihrer Zukunftsstrategien. Diese erarbeiten wir in effizient organisierten Workshops. Ergebnis ist ein abgestimmtes Lasten- und Pflichtenheft für Ihren Umstieg. So stellen wir sicher, dass Sie nach Abschluss des Projekts mit einem System arbeiten, das Ihren Anforderungen optimal entspricht.

Haben Sie Interesse? Kontaktieren Sie uns über sales@boi.at!

News

Änderungen bei ESA-Datenräumen, Ablöse von Alt-Systemen und die neue Success Story: Lesen Sie mehr im neuen Newsletter!

11.07.2018

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

GDIS und BOI: Weiterführung einer Erfolgsgeschichte


Mit TABEX4 JTC setzt GDIS nun die Java-Schnittstelle für den weltweit schnellsten Tabellenzugriff auf Stamm- und Steuerungsdaten ein. Lesen Sie die Details in unserer neuen Success Story.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories