BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Ablöse von SPITAB durch TABEX/4

TABEX/4 ist die führende, plattformübergreifende Standardsoftware für Tabellenzugriff mit höchster Performance sowie sichere und komfortable Verwaltung und Pflege von Tabellen auf Basis von DB2 und anderen relationalen Datenbanken.

Aufgrund des Funktionsumfangs von TABEX/4 ist die Migration von bestehenden Tabellenmanagementsystemen wie SPITAB auf TABEX/4 problemlos möglich.

ANFORDERUNGEN

Sie wollen Ihre SPITAB-Zugriffsprogramme nicht ändern und keine neuen Programme implementieren, aber trotzdem auf ein anderes Tabellenmanagementsystem umsteigen?

Die temporalen SPITAB-Tabellen mit Beschränkungen der zeitlichen Gültigkeit sollen weiterhin verwendet werden?

Sie setzen SPITAB ein und haben Anforderungen an das Tabellenmanagementsystem, die SPITAB nicht erfüllt?

TABEX/4 bietet Lösungen für diese Anforderungen.

Unveränderte Lauffähigkeit von SPITAB-Zugriffsprogrammen

Die Migration von SPITAB  nach TABEX/4 beginnt mit der einmaligen automatisierten Transformation von SPITAB-Tabellen in TABEX/4-Tabellen.

Nach dieser Transformation stehen alle TABEX/4 Funktionalitäten für performanten Zugriff und Tabellenpflege mit TABEX/4 zur Verfügung. Existierende SPITAB-Programme laufen nach wie vor ohne Änderung über den SPITAB-TABEX-Adapter von BOI.

Neue Zugriffsprogramme können mit der TABEX-Zugriffsschnittstelle programmiert werden. Mit den Zusatzprodukten JAVA ACCESS und JAVA APPLICATION ENGINE können Applikationen in JAVA implementiert werden

Temporale Tabellen / Versionstabellen

Die temporalen SPITAB-Tabellen können mithilfe einer einmaligen automatisierten Migration der SPITAB-Tabellen in TABEX-Tabellen konvertiert werden.

Dann kann die Datenpflege mittels TABEX/4 erfolgen, und sämtliche Funktionalitäten von TABEX/4 können genutzt werden.

In TABEX/4 können Tabellen als Versionstabellen definiert werden. Diese Technik ermöglicht:

  • eine datumsabhängige Gültigkeit von Tabellendaten
  • eine Vorbereitung von zukünftigen Datenänderungen
  • einen Zugriff auf ältere Versionen
  • ein Rücksetzen auf eine ältere Version von Tabellendaten

Nachvollziehbarkeit aller Datenänderungen

Besondere Anforderungen an die IT ergeben sich aus der internen Revision und aus gesetzlichen Vorgaben, z.B. Erfordernisse aus SOA und Euro-SOX.

TABEX/4 erfüllt alle Forderungen der Revision an die IT: lückenlose, variable und konfigurierbare Protokollierung von Tabellenänderungen, Freigabeverfahren mit Mehr-Augen-Prinzip, Versionierung von Tabellen zwecks Realisierung von Gültigkeitsbereichen, umfangreiche Konsistenz- bzw. Plausibilitätsprüfungen sowie Zugriffsschutz durch ein integriertes, steuerbares Berechtigungssystem.

Benutzerfreundlichkeit

TABEX/4 bietet durch die Verwendung einer einheitlichen, ergonomischen Benutzeroberfläche für alle Betriebssysteme höchste Anwenderfreundlichkeit. Durch die Plattformunabhängigkeit ist TABEX/4 unternehmensweit in identischer Ausprägung einsetzbar.

Die Benutzeroberfläche ist logisch und klar strukturiert und verwendet von Windows bekannte Elemente: Explorer-Baum, Icons, Eingabefelder, Selectionslisten, Tooltipps. 

Für alle gängigen Funktionen werden Icons und Hotkeys zur Verfügung gestellt. Kontextbezogene Bedienelemente erhöhen die Übersichtlichkeit

Performanter Zugriff

Durch Verwendung der ESA/SHS Technologie kann hochperformant auf die Daten in den temporalen TABEX-Tabellen zugegriffen werden.

Neue Zugriffsprogramme können den TABEX-Zugriff nutzen, um ohne SPITAB-Adapter direkt auf die Tabellen über Mainframe, aber auch über Non-Mainframe (z.B. Solaris, Linux, ...) zuzugreifen.

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

AirPlus International setzt seit 20 Jahren auf TABEX.

 

Durch die Einführung der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE konnte die lückenlose Protokollierung der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories