BOI Software Entwicklung und Vertrieb GmbH

Tel: +43 (0) 732 / 736423 - 0

Spazgasse 4

Email: office@boi.at

4040 Linz, Austria

www.boi.at

Success Stories

Hier finden Sie Berichte über unsere Kunden und deren Einsatz von TABEX/4. Sie können die Success Stories als PDFs auch aus unserer Knowledge Base herunterladen.

GDIS und BOI: Weiterführung einer Erfolgsgeschichte

Einsatz bei einer Versicherung: Die Erfolgsgeschichte von TABEX4 JTC bei GDIS

Das Tabellenmanagementsystem TABEX4 der BOI Software GmbH sorgt bei Generali Deutschland Informatik Services GmbH, kurz GDIS, seit über 25 Jahren für die revisionssichere und hoch-performante Bereitstellung der produktiven Stamm- und Steuerungsdaten.

 Um diese Daten auch für Java-Anwendungen in der dezentralen Welt zur Verfügung zu stellen, wurde mit TABEX4 JTC eine einheitliche und unternehmensweite Tabellen-Infrastruktur für Java implementiert. Damit gelingt ein hocheffizienter Brückenschlag zwischen Mainframe und dezentralen Java-Anwendungen.

Mit TABEX4 JTC setzt GDIS die Java-Schnittstelle für den weltweit schnellsten Tabellenzugriff auf Steuerungs- und Stammdaten ein. Die Zugriffsgeschwindigkeiten mit TABEX4 JTC sind bis zu 550mal schneller als beim Zugriff auf RDBs. Damit wird die Nutzung der am Mainframe gehosteten und gewarteten Steuerungs- und Stammdaten in allen Anwendungsprogrammen unternehmensweit ermöglicht. GDIS hat nun die freie Wahl, performancekritische Anwendungen am Mainframe oder mittels Java in der dezentralen Welt zu implementieren. Dadurch kann GDIS ihre Geschäftsanwendungen schrittweise nach Bedarf modernisieren und die Kontrolle über alle geschäftskritischen Daten und Prozesse vollständig behalten.

Lesen Sie hier die Geschichte der Weiterführung einer sehr erfolgreichen Zusammenarbeit zum Download >

AirPlus setzt auf die TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE

AirPlus International betreut über 41.900 Firmenkunden in 60 Ländern in Fragen des Reisekosten- und Beschaffungsmanagements.

Um die hohe Anzahl an Transaktionen sicher und performant durchzuführen, setzt AirPlus seit über 20 Jahren auf TABEX.

Für die Entwicklung web-basierter Java-Anwendungen, die sowohl auf Daten in TABEX-Tabellen als auch in relationalen Tabellen lesend und schreibend zugreifen, wurde die TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE bei AirPlus eingeführt.

Entscheidend war, dass die lückenlose revisionssichere Protokollierung und Dokumentation der Business-Abläufe auch in Java-Anwendungen ohne weitere Programmierung durchgeführt werden kann.

Diese und weitere Anforderungen, wie z.B. die Berechtigungsprüfung der Benutzer, wurden im Rahmen der TABEX/4 JAVA APPLICATION ENGINE umgesetzt. 

Von ebenso großer Bedeutung war für die Einführung der JAE, dass die Datenprüfungen, die im TABEX/4 Table Manager definiert sind, auch in dezentralen Java-Webanwendungen zur Anwendung kommen und nicht extra programmiert werden müssen.

TABEX auf Erfolgskurs bei der "Generali Deutschland"

Anfang der 90er Jahre wurde bei der Generali Deutschland die Kraftfahrt-Anwendung "K-Neu" entwickelt.

Die Architektur dieser Anwendungen baute auf komplexen Steuerungen auf, welche im DB2 wegen unzureichender Performance nicht sinnvoll umgesetzt werden konnten.

Daher suchte man ein Tabellenmanagementsystem, mit dessen Hilfe Tabellenzugriffe hochperformant möglich wurden. Da TABEX gegenüber anderen Tabellenmanagementsystemen hohe Performance der Tabellenzugriffe garantiert, erhielt TABEX den Zuschlag.

Die hohe Performance der Tabellenzugriffe in TABEX wird durch die Integration der ESA-Technologie bewerkstelligt.

Messungen ergaben an Spitzentagen rund 1,5 Mrd. Zugriffe pro Stunde auf in den ESA-Datenraum geladene DB2-Tabellen.

Speicherzugriffe sind nach Messungen unter Verwendung der ESA-Technologie bis 20x schneller als DB2-Zugriffe.

Die österreichische "3 Banken Gruppe" setzt auf TABEX

Mehr als 30 Jahre nach dem ersten Auftrag der Oberbank AG ist TABEX als strategisches Produkt aus der 3 Banken Gruppe nicht mehr wegzudenken.

Nach mehreren Relaunchs ist TABEX seit 2010 nun in der vierten Produktgeneration als TABEX/4 bei 3BEG im Einsatz, und in deren Systemarchitektur eingebettet.


Schlüsselzahlen des TABEX/4 Einsatzes bei 3BEG:

  • Ca. 4.000 TABEX Tabellen werden in den Bankprodukten verwendet.
  • An Spitzentagen haben ca. 250 Tabellen mehr als 100 Mio. Zugriffe.
  • Auf eine Tabelle wird an Spitzentagen mehr als 1 Milliarde Mal zugegriffen.

Die Tabellenzugriffs- und Datenpflegefunktionen von TABEX werden von 3BEG intensiv genutzt.

News

Änderungen bei ESA-Datenräumen, Ablöse von Alt-Systemen und die neue Success Story: Lesen Sie mehr im neuen Newsletter!

11.07.2018

Migrationspakete

Die BOI GmbH bietet Migrationspakete für die Ablöse der Tabellen-managementsysteme SPITAB, TABSYS und VTAS an.

 

» Migrationspakete

Success Stories

GDIS und BOI: Weiterführung einer Erfolgsgeschichte


Mit TABEX4 JTC setzt GDIS nun die Java-Schnittstelle für den weltweit schnellsten Tabellenzugriff auf Stamm- und Steuerungsdaten ein. Lesen Sie die Details in unserer neuen Success Story.

 

» diese Success Story lesen

» weitere Success Stories